Want create site? With Free visual composer you can do it easy.

Datum: 23.09.2018

Doors: 19:00 Uhr

Line Up: KELELE (live), The Soulvendor (Tropical Timewarp/ Kréyol)

Music: Afrobeat, Reggae & Funk

Kelele (live)
Einlass: 19 Uhr | Beginn 20 Uhr I Eintritt: 3 €

Undogmatisch und spielerisch bricht die Band mit üblichen Genregrenzen und entwickelt so ihren eigenen energiegeladenen Stil. Es entsteht ein Mix aus Funk/ Soca/ Ragga-Beats, gepaart mit westafrikanischen Percussion-Arrangements und Bläsersätzen, die inspiriert sind von Fela Kutis Afrobeat oder auch der Blasmusik des Balkan.

“Xaritoo” heißt das aktuelle Album der Band was “ Freundschaft“ in Wolof, der Muttersprache des gebürtigen Senegalesen und Sängers Abass Ndiaye bedeutet. In dem gleichnamigen Song und in “Ayaye” (Geteiltes Leid ist halbes Leid) wird die Freundschaft und Verbundenheit besungen.
In seinen Texten erzählt Abass von der Suche nach Erkenntnis, (“Tukki”) und stellt die Frage nach den eigenen Wurzeln (“Laaj Am Na Solo”). “Samedi Soir” wiederum handelt vom Tanzen und Feiern und der Freude am Leben, auch ohne Geld.

Nachdenklich endet das Album im Stile des politischen Dub Poetry eines LKJ mit der spontan im Studio aufgenommenen Jam Session „Peace“. Musikalisch knüpft Kelele an die Formel ihres Erstlingswerkes “Terela” an- um den Live-Charakter der Musik zu bewahren, wurde im Studio mit möglichst wenigen Overdubs gearbeitet. Aufgenommen wurde die Platte wieder in Jochen Ströhs Lovelite-Studio in Berlin.
Das Ergebnis ist ein Live-Album, das zum Innehalten und gleichzeitig zum Tanzen auffordern möchte.

mehr Infos unter: http://kelele-music.com

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.