Want create site? With Free visual composer you can do it easy.

Datum: 25.08.2018

Doors: 15:00 Uhr

Line Up: Pöbel MC, PTK, Kareeminell Records (BOZ & Reeperbahn Kareem & Jin) , K383, Quame65, Leila Akinyi, Rapfugees, Lia Sahin, Mazzaj Rap Band, Pleitegaia (Tis L & Leyze), Adi Amati, Refugees Of Rap, Nash MC, Toksi, Antinational Embassy, Meli, Delirium

Music: Hip Hop

2018 – Ein Jahr, was jetzt schon alles übertraf, was wir erhofft und erwartet hatten…Zur Feier eines bis jetzt großartigen Jahres und vor allem eines vollen und tollen Sommerplans, werden wir nun die Segel setzen und uns an diesem Samstag mit einem großen Fest unserer Hauptstadt zuwenden!

Dafür haben wir penibel an einem Line-Up gearbeitet, was auch die Vielfalt, die Offenheit und die Möglichkeiten dieser Stadt wiederspiegeln. Ohne die Sternchen vom Himmel holen zu müssen, haben wir uns bei der Künstlerwahl dem Inhalt der Texte, musikalischer Qualität, musikalischer Vielfalt und vor Allem Authentizität gewidmet.

20 Acts! 3 DJs!! 14 Stunden feinster crosscultural Hip Hop!!!

Wir hoffen, dass dieses Festival, das Erste für Rap for Refugees e. V. außerhalb von Hamburg, die gewünschte Signalwirkung erreicht, und aufzeigt, dass Hip Hop mehr als nur das Mainstream ist…

Für uns: Hoffnung und Haltung durch die Kunstform Rap für Menschen aus diversen prekären Lebenssituationen!

Der Tag beginnt schon ab 11 Uhr mit Workshops für 60 junge Menschen, die von Projekten und Organisationen in Berlin betreut werden. An diesem Tag werden sie durch die Anleitung unserer wundervollen Künstlerin Lia Sahin im Beatbox, der YAAM Gallery Berlin des YAAM Berlin im Graffiti und im Hip Hop Tanz die Chance haben, in die Materie reinzuschnuppern. (Hauptkooperationspartner hierbei ist das Willkommensbündnis für Flüchtlinge in Steglitz-Zehlendorf)

Ab dem späten Nachmittag starten die ersten von den 20 Acts auf den Flächen des YAAM, die auch gespickt ist mit diversen internationalen Essensständen.
— Familien- und kinderfreundlich & kostenfreier Zugang —

Um 20 Uhr geht es dann im Saal des YAAM mit den Konzerten erst richtig los und natürlich stark nach vorne!!! 😉
— Ab 18 Jahren & nur mit Ticket zugänglich — Das komplette Line-Up findet ihr unten! —

Den krönenden Abschluss bescheren uns ab 01 Uhr drei DJ’s, die von den drei der erfolgreichsten Untergrundpartyreihen Berlins kommen und sich an diesem Tag zusammenschließen, um uns mit den besten Beats, Cutz und Rhymes zu beschallen.

————————————————–
Tagesplan Übersicht:

11:00-13:00 Uhr: Workshops für 60 Teilnehmer*innen (Komplettes YAAM Kulturzentrum)
16:00-01:00 Uhr: Konzerte
01:00-06:00 Uhr: Aftershowparty (Saal YAAM; Zugang nur mit Festival-Ticket oder Partystempel)
————————————————–
Vorverkauf: 15 € (inkl. Gebühren)

Tages-/Abendkasse: 20 €
(Freies Kontingent am Abend für Personen mit geringen finanziellen Mitteln, hängt von den Voranmeldungen durch Projekte und Organisationen ab. Wir können daher erst am Tag selbst sagen, wieviele Freikarten wir noch haben!

Aftershowparty: 5 € (Ab 00.00 Uhr an der Tür!)
————————————————–
Wo fließen die Einnahmen hin?

Rap for Refugees e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, welcher im Dezember 2017 gegründet wurde und in Hamburg Workshops in Graffiti, Rap, Beatbox, und in wenigen Wochen auch Hip Hop Tanz und Gesang für junge Menschen aus diversen prekären Lebenssituationen anbietet.

Des Weiteren organisiert RfR zahlreiche interkulturelle Events, wie z. B. das im Februar 2018 mit über 1000 Gästen ausverkaufte Festival in der Markthalle-Hamburg, das Skate & Rap Festival im I-Punkt Skateland, und die quartalsweise organisierten Block Partys im Herzen Hamburgs. Diese Events dienen allesamt für einen interkulturellen Austausch und soziale Teilhabe von Menschen mit weniger finanziellen Mitteln an kulturellen Großveranstaltungen mit einem nicht minder künstlerischen Anspruch.

Das Angebot an Workshops ist komplett kostenfrei, und auch die Teilnahme an den Veranstaltungen ist im Rahmen eines bestimmten Kontingents (25-30% der Gesamtkapazität) kostenfrei. Weitestgehend auch mit Verpflegung vor Ort.

Die meisten Workshops und Projekte werden zwar weitestgehend durch Fördergelder finanziert, jedoch fehlt es oft an vielen Ecken, um auch die Koordinierung, Konzeptionierung und Planung finanziell zu gewährleisten.

Alle Mitarbeiter von Rap for Refugees e. V. (Mittlerweile über 70 Helfer*innen; darunter über 50 % aus den verschiedensten Ländern der Welt), bis auf die Workshop Coaches, die honoriert werden, arbeiten ehrenamtlich für den Verein.

Weitere Informationen unter: www.rapforrefugees.org
————————————————–
Was wir NICHT wollen:
*Rassismus!
*Homophobie!
*Stress!
*Jegliche Form von Ablehnung!
————————————————–
Was wir wollen:

*All Genders are welcome!
*Ein entspanntes, friedliches, interkulturelles, und vor Allem buntes MITEINANDER!
*Ein optimistisches, positives und hoffnungsvolles Event!
*Komplette eigenständige Kostendeckung durch genug Eintrittsgelder und Spenden, damit wir unseren Weg ohne Großsponsoren weitergehen können – IHR macht das Event erst möglich!

————————————————–
Line-Up:

PTK (Berlin)
Lia Sahin (Hamburg)
Rapfugees (Hamburg)
Mazzaj Rap Band-Syria (Berlin)
Quame 65 (Berlin)
Meli (Berlin)
Leila Akinyi (Köln)
Pleitegaia (Tis L & Leyze) (Berlin)
Adi Amati (Berlin)
Kareeminell Records (BOZ & Reeperbahn Kareem & Jin) (Hamburg)
K383 (Berlin)
Refugees Of Rap لاجئي الراب (Paris/Frankreich)
Toksi (Berlin)
PÖBEL MC (Rostock)
Nash Mc Zuzu (Dar es Salaam/Tansania)
Delirium (Berlin)
Antinational Embassy (Berlin)

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.