Want create site? With Free visual composer you can do it easy.

YAAM Infopoint

Dienstags und Donnerstags 12:00 – 14:00

Berlin als Schmelztigel der unterschiedlichsten Migrationsgeschichten von Menschen braucht Raum. Raum, um zu verbinden.

Schon immer versucht das YAAM Menschen diesen  Raum zur Verfügung zu stellen und ist als Stätte der multikulturellen Begegnung weltweit bekannt. Besonders bei Menschen mit Afrikabezug.

„Insama, Insama, How are you? Somanda abenjadi?“, so werde ich von ihm begrüßt. Seine Augen strahlen. Die „smiling coast“ steht vor mir, im YAAM. Wir umarmen uns herzlich und fragen nach dem Befinden von Familie und Kindern. Immer. Ein Ritual das mir Geborgenheit gibt. Wir fragen auch nicht einfach so. Ich kenne seine Familie. Ich habe sie besucht und das Land, aus dem er von soweit hergekommen ist. Ich kenne auch seine Situation hier, denn wir fragen uns seit acht Jahren.

Keine Beschäftigungserlaubnis über Jahre. Wenig Geld. Kein Anwalt. Kaum medizinische Versorgung. Ständiger Druck von Ausländerbehörde. Wenig Wohnraum. Kein Vorwärtskommen.

Der Infopoint im YAAM

Zugang ist hierbei das Schlüsselwort. Zugang zu einer neuen Perspektive für Geflüchtete und Migranten.

Es gibt diese Geschichte in 500 verschiedenen Varianten aber die Kapitel bleiben die gleichen. Warum ist das so? Kommunikation und Zugang. Die Kommunikation und das Verständnis bezüglich asyltheoretischer Stati ist oft irritierend oder mangelhaft. Möglichkeiten Zugang zu sachgerechter, ehrlicher Beratung zu finden, sind beschränkt. Oftmals auf Anwälte, die für wenig Arbeit viel Geld verdienen.

Ich bin Tina und leite den Infopoint im YAAM. Mit einem Team aus ehrenamtlichen Unterstützern und einem Mitarbeiter des Projektes Hospitality (Ausbildung und Beschäftigung für junge Geflüchtete Menschen im Berliner Gastgewerbe) wollen wir Aufklärung und Zugang schaffen.

IMG_3997

Wir beraten euch in Asyl- und Aufenthaltsfragen und vermitteln gegebenenfalls zu fairer Rechtsberatung bei uns vor Ort. Wir organisieren medizinische Hilfe ohne Krankenversicherung. Einmalig können wir die Vermittlung in Notunterkünfte betreuen.

Wir legen großen Wert auf die Vermittlung in Alphabetisierungs und Deutschkurse. Denn Sprache ist der wichtigste Zugang überhaupt für alle zukünftigen Unternehmungen hier.

Wer dabei ist Unternehmer, Angestellter oder Auszubildender zu werden, kann bei uns nach Unterstützung bei den Bewerbungsunterlagen fragen.

Wir helfen bei Telefongesprächen mit Behörden, der Übersetzung von (Amts-) Post oder der Auseinandersetzung mit Mahnungen.

Manchmal hören wir auch nur zu.

Am Ende eines dunklen Weges steht ein kleines helles Licht. Dieses Licht heißt Hoffnung. Manchmal ist es dumm zu hoffen. Manchmal kann die Hoffnung dich leiten.

Wir möchten mehr noch, Kräfte bündeln von Personen und Organisationen, die sich hoffnungsvoll den oben genannten Problemen für Geflüchtete oder Migranten widmen. Bereits bestehende und gut funktionieren Angebote von Vereinen, Sprachschulen, öffentlichen Institutionen etc. machen wir bekannt und nutzbar..

Darüberhinaus stellen wir einen offenen Raum, indem Geflüchtete, Migranten und Unterstützer zueinander finden. Vorurteile abbauen, Sprachbarrieren herabsetzen, einander kennen-und in der Unterschiedlichkeit wertschätzen lernen, erklären und gegenseitig helfen, voneinander lernen.

In Zusammenarbeit mit

Arrivo_Logo_Teilprojekte_Hospitality

Der Infopoint ist auf ehrenamtliches Engagement und Spenden angewiesen.

Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung!

Kult e.V. Spendenkonto Infopoint
IBAN: DE02 100 708 480 066 004 302
BIC: DEUTDEDB110

 

Fragen und Infos per mail an: infopoint@yaam.de

 

Flyer A6 - DE                          Flyer A6 - EN

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.